Das war die JPK 2020 in Nyon

Infos für Jugendparlamente zur COVID-19-Situation

Die aktuelle Coronasituation stellt euch Jupas vor grosse Herausforderungen. Die Organisation von Sitzungen, Jugendsessionen und weiteren Events wird nicht einfacher. Trotz allen Einschränkungen ist es für uns vom DSJ wichtig, dass das zivilgesellschaftliche Engagement weitergeführt wird. Dazu gehört auch die Möglichkeit des (politischen) Austausches untereinander und das Aufrechterhalten der politischen Debatte. Gerade eure Veranstaltungen tragen einen wichtigen Teil dazu bei, dass die Stimme der jüngeren Generation gehört wird!

Der DSJ begrüsst und unterstützt es deshalb, wenn ihr als Jupas weiterhin Aktivitäten durchführt und euch für eure Anliegen einsetzt. Die Durchführung von physischen Veranstaltungen ist dabei eine besondere Herausforderung. Falls ihr solche Aktivitäten plant, nehmt unbedingt vorgängig mit den Behörden Kontakt auf und stellt ihnen euer Schutzkonzept vor. Wenn ihr ein Maximum an Schutzmassnahmen sicherstellen könnt, sollte eurer Veranstaltung nichts im Wege stehen. Ihr könnt euch auch sehr gerne bei uns melden und wir helfen euch beispielsweise bei der Ausarbeitung eures Schutzkonzeptes. Ist euch die Einhaltung der Schutzmassnahmen nicht möglich oder ist euch die Unsicherheit zu gross, überlegt euch doch eine digitale Durchführung!

Hier findet iher unsere Guidebooks, die euch bei einer digitalen Durchführung helfen:

zur Checkliste für Jupa-Veranstaltungen

zum Guidebook für digitale Sitzungen

zum Guidebook für digitale Jugendsessionen

zum Guidebook für Zoom 

zum Guidebook für digitale GVs

zum FAQ des Bundes betreffend GVs


Falls ihr trotzdem noch offene Fragen habt, könnt ihr euch gerne an uns wenden: 031 384 08 03 oder info @ youpa.ch

Für eine jugendlichere Politik

Youth Parliaments! You Participate! Youth Participation! All dies und noch viel mehr ist youpa!

Wir begeistern Jugendliche und junge Erwachsene für Politik, motivieren und unterstützen sie in ihrer aktiven Beteiligung, verschaffen der jungen Generation in der Schweizer Politik mit unserem Engagement Gehör! Wie machen wir das? Mit unseren Angeboten für die Jugendparlamente und Jugendräte in der Schweiz und in Liechtenstein.

In der Schweiz und in Liechtenstein gibt es rund 80 Jugendparlamente (Jupas), die sowohl auf kantonaler Ebene wie auch auf regionaler und kommunaler Ebene aktiv sind. Jupas sind parteiunabhängig, politisch neutral und bilden damit den idealen Ort, wo sich Jugendliche und junge Erwachsene politisch austauschen können und gemeinsame Ideen in die Tat umsetzen können.

Mit unserer Arbeiten leisten wir, wie alle Angebote des Dachverbands Schweizer Jugendparlamente DSJ, einen Beitrag zur Förderung der politischen Partizipation und der politischen Bildung bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Deine Stimme ist viel zu wichtig, als dass sie nicht gehört werden sollte!

youpa-Newsletter

Möchtet ihr up to date bleiben, was in der Welt der Jupas los ist und woran wir vom youpa-Team gerade arbeiten?

Dann meldet euch für unseren Newsletter an!
Ihr bekommt maximal 6-8 Mal pro Jahr ein Update, also kein Spam ­– versprochen!

youpa-Newsletter abonnieren

Medienberichte über Jupas und JuplaerInnen

01.03.2021  Hohe Erwartungen an das Jugendparlament

KREUZLINGER NACHRICHTEN - Bericht zur jährlichen Hauptversammlung des Jugendparlaments Thurgau. Ellie Hutterli wird ins Präsidium gewählt. Ausserdem haben die Mitglieder 2021 einiges vor und wollen aus dem Jugendparlament einen starken und etablierten Verein machen.

27.01.2021  Zürcher Jungpolitiker machen Druch auf Jositsch und Co.

TAGESANZEIGER - Verschiedene Jugendparlamente lobbyieren im Hinblick auf die Abstimmung der staatspolitischen Kommission des Ständerats über eine Senkung des Stimmrechtsalters auf 16 Jahre. Die Jupas von Zürich, Schaffhausen und Luzern richten sich in einem offenen Brief an den Ständerat und fordern eine bessere Repräsentation der Jugend.

26.01.2021  Auf Corinne Schmidhauser folgt Nils Fuchs

JUNGFRAU ZEITUNG - Nils Fuchs vom Jugendparlament Berner Oberland wird Präsident der FDP-Fraktion im Grossen Gemeinderat von Interlaken, in den er letztes Jahr gewählt wurde.