Jupa-Projekt 2021: Civic Hack – die Innovationsfabrik

«Civic Hack – die Innovationsfabrik» war das fünfte Jupa-Projekt. Es förderte die aktive Beteiligung an der Zivilgesellschaft. Junge Menschen konnten sich mit lokalen AkteurInnen, Fachpersonen und PolitikerInnen generationenübergreifend austauschen. Das Thema wurde im Vorfeld vom organisierenden Jupa bestimmt. Die Verantwortung für die Durchführung lag bei den Jupas.

Das Projekt fungierte zum einen als Sprachrohr für innovative Ideen, die die Covid-19-Pandemie hervorbringt. Zum anderen konnten durch den Einbezug relevanter AkteurInnen konkrete Projekte entstehen.

 

Das waren die Civic Hacks

Wer?Wann?Wo?Thema
Jupa Berner OberlandDonnerstag,
28. Oktober 2021
Kulturgarage Interlaken, Harderstrasse 25,
3800 Interlaken
Öffentlicher Raum auf dem Bödeli
Parlement des Jeunes GenevoisSamstag,
13. November 2021
École de Commerce Nicolas-Bouvier,
Rue de Saint-Jean 60,
1203 Genève
Klima & Kultur
JuBu-Rat BernDienstag,
7. Dezember 2021
Generationenhaus,
Bahnhofpl. 2,
3011 Bern
Jugendförderung Burgergemeinde Bern
Conseil des Jeunes d’Ecublens

Samstag,
4. Dezember 2021

EcublensEinrichtung von Räumen für Kultur und Wohlbefinden

 

Ziele:

  • Vernetzung des Jupas mit lokalen Schlüsselpersonen (PolitikerInnen, Schule, Jugendarbeit, Privatwirtschaft & Vereine)
  • Ideen für konkrete Projekte entwickeln
  • Langfristiges Weiterführen der Projekte (unter Support des DSJ)
  • Generationenaustausch
  • Politische Partizipation und Bildung fördern

Mit der freundlichen Unterstützung von

Helvetia Versicherungen

Kontaktperson

Aline Incici

Bereichsleiterin Jugendparlamente

E-Mail