Leitungsausbildung Jugend + Politik 2018-2021

In der Schweiz engagieren sich tagtäglich zahlreiche Jugendliche in den Vorständen von Jugendparlamenten, Jungparteien und weiteren Jugendorganisationen. Auf diese Weise bilden sie das Fundament der politischen Nachwuchsförderung. Obwohl ihre Arbeit für das reibungslose Funktionieren dieser Organisationen ausschlaggebend ist, gibt es bisher keine für alle offenstehende Leitungsausbildung, die den Jugendlichen die Mittel zur Verfügung stellt, um sich in der Politik einzubringen und sie in ihrem Vorhaben unterstützt. 

Im Rahmen seiner Strategie hat sich der Vorstand des DSJ entschieden, den Schwerpunkt auf die Ausbildung von Jugendlichen mit Leitungsaufgaben im politischen Bereich zu legen. Mit dem Projekt „Leitungsausbildung Jugend + Politik“ (2018-2021) möchte der DSJ in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern und Mitgliedern der Zielgruppe ein neues Angebot entwickeln. Im Hinblick auf den Erfolg der Pilotphase, die von 2018 bis 2019 in der deutschsprachigen Schweiz erfolgte, startet die erste Leitungsausbildung Jugend + Politik im August 2019. 

Das Anmeldeformular steht bis zum 30. Juni 2019 auf dieser Seite zur Verfügung.

Zur Anmeldung

 

Aufbau der Leitungsausbildung

Die Leitungsausbildung Jugend + Politik besteht aus drei zusammenhängenden Modulen, die auf ein Schuljahr verteilt sind. Je nach Ablauf der Ausbildung können die TeilnehmerInnen die neu erworbenen Kenntnisse innerhalb ihrer Organisation anwenden. Der Inhalt der drei Module besteht aus fünf Hauptthemen: „Führungs- und Leitungswissen“, „Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit“, „Öffentliche Finanzen“, „Politische Prozesse und Instrumente“ sowie „Netzwerk und Lobbying“.

 

Modulinhalte der Leitungsausbildung

Ziel des ersten Moduls ist es die Grundkenntnisse der TeilnehmerInnen zu reaktivieren und sich zu vergewissern, dass alle eine ausreichende gemeinsame Grundlage besitzen, um aktiv am zweiten Modul der Ausbildung teilzunehmen. Dieses Modul funktioniert über selbstständiges Lernen. Der Inhalt des Kurses wird über eine E-Learning-Plattform übertragen. Die Kenntnisse der TeilnehmerInnen werden anschliessend über eine Reihe von Tests geprüft, deren Bestehen die Bedingung für den Zugang zum zweiten Modul ist.

Das zweite Modul bildet das Kernstück der Leitungsausbildung Jugend + Politik und findet an vier intensiven Ausbildungswochenenden über maximal sechs Monate verteilt statt. Diese Wochenenden bestehen hauptsächlich aus Workshops, die dazu bestimmt sind die im ersten Modul bereits erwähnten Thematiken zu vertiefen. Basierend auf der interaktiven Lernmethode ARIVA (Ausrichten, Reaktivieren, Informieren, Verarbeiten, Auswerten) liegt der Schwerpunkt auf dem Praktizieren der erworbenen Kenntnisse (praktische Übungen, Rollenspiele, usw.). Ein Teil des Kurses ist ebenfalls auf der Grundlage der erlebten Erfahrungen aufgebaut und begünstigt auf diese Weise den Austausch zwischen TeilnehmernInnen mit unterschiedlichem beruflichen / politischen Hintergrund. Die Workshops werden sowohl von internen als auch externen AusbilderInnen des DSJ geleitet.

Ausserhalb der eigentlichen Workshops haben die TeilnehmerInnen auch die Gelegenheit ihr Führungs- und Leitungswissen während des Samstagabendprogramms zu festigen. An jedem Wochenende wird eine Gruppe damit beauftragt, eine Reihe an Aktivitäten (zum Beispiel Spiele) zu organisieren, mit dem Ziel die sozialen Kompetenzen aller TeilnehmerInnen zu erweitern.

Das dritte und letzte Modul besteht aus einem Vertiefungstag, der spätestens sechs Monate nach dem ersten intensiven Ausbildungswochenende stattfindet. Dieser Tag soll den TeilnehmerIinnen ermöglichen ein Thema nachzuarbeiten, das sie zuvor gewählt haben sowie die im zweiten Modul erworbenen Kenntnisse in die Praxis umzusetzen. Ziel dieses letzten Tages ist es auch, das Networking der TeilnehmerInnen der Leitungsausbildung Jugend + Politik zu verstärken und ihnen die Gelegenheit zu bieten sich über ihre jeweiligen Erfahrungen auszutauschen.

Kalender 2019-2020

Modul 1

Das erste Modul der Leitungsausbildung Jugend + Politik 2019 - 2020 findet vom 12. August 2019 bis 15. September 2019 statt. 

Während dieses Zeitraumes hast du die Möglichkeit fünf Grundkurse über eine E-Learning-Plattform zu besuchen und deine Kenntnisse anschliessend mit einer Reihe von Tests zu prüfen. Da die Plattform 24 Stunden täglich zur Verfügung steht, entscheidest du selbst, zu welchem Zeitpunkt du den ersten Teil der Ausbildung abschliessen möchtest und ob in einem Mal oder in mehreren Etappen. Der Inhalt des ersten Moduls steht während der gesamten Ausbildung zur Verfügung.

Modul 2

Das zweite Modul findet zwischen dem 5. Oktober 2019 und dem 22. März 2020 in Zürich statt. 

Die vier Ausbildungswochenenden finden an folgenden Daten statt: 

  • Wochenende 1: 05. - 06. Oktober 2019
  • Wochenende 2: 16. - 17. November 2019
  • Wochenende 3: 01. - 02. Februar 2020
  • Wochenende 4: 21. - 22. März 2020

Ein Ausbildungs-Wochenende beginnt am Samstagmorgen gegen 09.00 Uhr und endet am Sonntagnachmittag gegen 17.00 Uhr. Alle TeilnehmerInnen verbringen die Nacht gemeinsam in der Jugendherberge. 

Modul 3

Das dritte Modul findet am Samstag, den 13. Juni 2020 ebenfalls in Zürich statt. 

Dieser dritte Ausbildungstag beginnt gegen 09.00 Uhr und endet gegen 17.30 Uhr. Anschliessend feiern wir bei einem Apéro den Abschluss der Leitungsausbildung Jugend + Politik 2019-2020. 

Teilnahmebedingungen

Um an der Leitungsausbildung Jugend + Politik teilzunehmen, müssen die folgenden drei Bedingungen erfüllt werden:

  • Du musst zwischen 17 und 30 Jahren alt sein.
  • Du musst Mitglied einer politischen Jugendorganisation sein (Jugendparlament, Jungpartei, usw.) oder politische Aufgaben in einer Jugendorganisation nachweisen können.
  • Du musst eine Leitungsfunktion ausüben (Erfahrung von bis zu zwei Jahren). Unter Leitungsfunktion verstehen wir Vorsitzende, Co-Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende der Vorstände sowie Projektleiter.

Diese letzte Bedingung ist für den reibungslosen Ablauf der Ausbildung massgeblich, da ein Teil der Kurse auf dem Erfahrungsaustausch zwischen den TeilnehmerInnen basiert.

Wenn du an allen Kursmodulen (Module 1, 2 und 3) teilnimmst, erhältst du ein Ausbildungszertifikat. 

Wenn du dich zur Leitungsausbildung Jugend + Politik 2019-2020 anmeldest, aber unerwartet einen der Kursteile (zum Beispiel ein Ausbildungswochenende) absagen musst, hast du die Möglichkeit, dieses Modul bei der nächsten Leitungsausbildung Jugend + Politik im Herbstsemester 2020 nachzuholen. Im Falle einer Verhinderung bitten wir dich nichtsdestotrotz, uns mindestens 2 Wochen im Voraus zu informieren, damit wir die notwendigen Anpassungen vornehmen können.

Da die Workshops manchmal über mehrere Tage organisiert sind, ist es nicht möglich nur an bestimmten Teilen eines Ausbildungswochenendes teilzunehmen. Mit deiner Anmeldung verpflichtest du dich daher, von Anfang bis Ende des Wochenendes anwesend zu sein.

Die Teilnahmekosten für die Leitungsausbildung Jugend + Politik betragen:

  • 450 CHF für Mitglieder des DSJ
  • 550 CHF für Nichtmitglieder des DSJ

Dieser Betrag beinhaltet alle Mahlzeiten sowie die Übernachtungen in der Jugendherberge. Die Reisekosten tragen die TeilnehmerInnen. DSJ-Mitglieder haben die Möglichkeit, einen Jupa-Fonds Antrag für die Reisekosten zu stellen. 

Kontaktperson

Nathalie Delbrouck

E-Mail

Medienmitteilung zur Leitungsausbildung

Jugendparlamente, Jungparteien und Jugendverbände. Sie alle haben eines gemeinsam: Die Stimme der Jugend zu vertreten und die Partizipation junger Erwachsener zu fördern. Doch wie werden engagierte und talentierte JungpolitikerInnen dazu befähigt, politische Aufgaben wahrzunehmen und andere Jugendliche zum politischen Engagement zu motivieren? Der Dachverband Schweizer Jugendparlamente DSJ hat dafür eine Talentschmiede für NachwuchspolitikerInnen ins Leben gerufen.

Talentschmiede für JungpolitikerInnen

Förderer

Wir bedanken uns bei den unten aufgeführten Unterstützenden sowie der Gottfried und Ursula Schäppi-Jecklin Stiftung, welche die Leitungsausbildung J + P möglich machen.

Partner

Wir danken unseren Partnern für die Zusammenarbeit und die Verfügungstellung ihrer Räumlichkeiten.