Speed Debating

Ein Speed Debating ist eine Abfolge von kurzen Debatten über politische Themen, die gleichzeitig an mehreren Tischen geführt werden, wobei an jedem Tisch ein anderes Thema diskutiert wird. An jedem Thementisch sitzen einE ReferentIn und einE ModeratorIn. Diese beiden Personen bleiben während des gesamten Speed Debatings am gleichen Tisch.

Die am Speed Debating teilnehmenden Jugendlichen verteilen sich auf die verschiedenen Tische. Idealerweise gibt es fünf bis zehn Jugendliche pro Tisch und mindestens drei verschiedene Tische, an denen während ca. 15 Minuten debattiert wird. Danach ertönt ein Signal und die Jugendlichen wechseln die Tische. Dabei müssen sie nicht in der ursprünglichen Konstellation zusammenbleiben, sondern können sich je nach Interesse an die übrigen Thementische setzen. Für den Wechsel sollten im Idealfall fünf Minuten eingeplant werden, sodass ausreichend Zeit bleibt, sich kurz mit anderen auszutauschen – so ist ein Speed Debating auch sehr gesellig!

Mehrwert eines Speed Debatings

Folgende Outputs aus einem Speed Debating sind möglich:

  • Forderungen an Politik: Oftmals entstehen aus den Diskussionen neue Projektideen oder Anliegen und Forderungen, die vom Jupa oder den anwesenden PolitikerInnen aufgenommen und umgesetzt werden können.
  • Sammlung von Anliegen für Projekte: Für die Jupas eignet sich ein Speed Debating insbesondere als Veranstaltung, um Anliegen im Vorfeld eines Projektes zu sammeln, zum Beispiel vor einer Jugendsession.
  • Sensibilisierung für politische Bildung: Ein Speed Debating eignet sich auch gut, um Jugendliche in einem lockeren Rahmen auf politische Themen und die Wichtigkeit der politischen Bildung aufmerksam zu machen.
  • Neue Mitglieder für das Jupa: Nicht zuletzt kann ein Jupa durch ein Speed Debating auch Interesse für ein Engagement im Jupa wecken und neue Mitglieder gewinnen.

Kontaktperson

Olivia Borer

Teamleiterin Gründungen und Support Jugendparlamente

E-Mail