Infos für Jugendparlamente zur COVID-19-Situation

Die aktuelle Coronasituation stellt euch Jupas vor grosse Herausforderungen. Die Organisation von Sitzungen, Jugendsessionen und weiteren Events wird nicht einfacher. Trotz allen Einschränkungen ist es für uns vom DSJ wichtig, dass das zivilgesellschaftliche Engagement weitergeführt wird. Dazu gehört auch die Möglichkeit des (politischen) Austausches untereinander und das Aufrechterhalten der politischen Debatte. Gerade eure Veranstaltungen tragen einen wichtigen Teil dazu bei, dass die Stimme der jüngeren Generation gehört wird!

Der DSJ begrüsst und unterstützt es deshalb, wenn ihr als Jupas weiterhin Aktivitäten durchführt und euch für eure Anliegen einsetzt. Die Durchführung von physischen Veranstaltungen ist dabei eine besondere Herausforderung. Falls ihr solche Aktivitäten plant, nehmt unbedingt vorgängig mit den Behörden Kontakt auf und stellt ihnen euer Schutzkonzept vor. Wenn ihr ein Maximum an Schutzmassnahmen sicherstellen könnt, sollte eurer Veranstaltung nichts im Wege stehen. Ihr könnt euch auch sehr gerne bei uns melden und wir helfen euch beispielsweise bei der Ausarbeitung eures Schutzkonzeptes. Ist euch die Einhaltung der Schutzmassnahmen nicht möglich oder ist euch die Unsicherheit zu gross, überlegt euch doch eine digitale Durchführung!

Hier findet iher unsere Guidebooks, die euch bei einer digitalen Durchführung helfen:

Tools für Sitzungen und Projektkoordination

zur Checkliste für Jupa-Veranstaltungen

zum Guidebook für digitale Sitzungen

zum Guidebook für digitale Jugendsessionen

zum Guidebook für Zoom 

zum Guidebook für digitale GVs

zum FAQ des Bundes betreffend GVs


Falls ihr trotzdem noch offene Fragen habt, könnt ihr euch gerne an uns wenden: 031 384 08 03 oder info @ youpa.ch

Kontaktperson

Olivia Borer

Teamleiterin Gründungen und Support Jugendparlamente

E-Mail