Beacons of Participation

Das Projekt Beacons of Participation regt zur Diskussion über die Agenda 2030 und die Nachhaltigkeitsziele der UNO an. Im Rahmen eines online Speed Debatings wurden Themen der Agenda 2030 diskutiert, Herausforderungen ausfindig gemacht und Best Practices gesammelt, wie eigenen Anliegen und Ideen Gehör verschafft werden kann. 

Beim Speed Debating diskutierten TeilnehmerInnen und ExpertInnen in kleinen Gruppen über Themen der UNO Sustainable Development Goals (SDG). An den verschiedenen Tischen wurde über die folgenden Themen diskutiert:

  • «Netto 0 bis 2030, 2050 – oder gar nie?» mit Bertrand Piccard, Psychiater, Forscher, Pionier des ökologischen Wandels. Piccard umrundete als erste Person die Welt in einem Ballon respektive in einem Solarflugzeug. Er ist Präsident der Stiftung Solar Impulse. Seine neue Herausforderung ist es, 1000 Lösungen auszuwählen, um die Umwelt auf nachhaltige Weise zu schützen und ein ökologisches Wachstum sicherzustellen. Debatte zum SDG 13 Massnahmen zum Klimaschutz (bilingue).
  • «Entwicklungszusammenarbeit – Ein Tropfen auf den heissen Stein?» mit Manuel Sager, langjähriger Direktor der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA und ehem. Schweizer Botschafter in den USA zum SDG 1 Keine Armut.
  • «Bildung als Lösung für alle Probleme. Wirklich?» mit Klára Sokol, Direktorin éducation21. Sie war zehn Jahre als Gymnasiallehrerin tätig und engagierte sich darüber hinaus in verschiedenen Gremien für bildungspolitische Anliegen. Frau Sokol ist Mitglied des Council of Europe Education Policy Advisors Network (EPAN). Debatte zum SDG 4 Hochwertige Bildung.
  • «Geschlechtergleichheit – Wann, Wie und für Wen?» mit Stephanie Gartenmann, Vorstandsmitglied JSVP Kanton Bern und Vorstandsmitglied SVP Frauen Kanton Bern. Debatte zum SDG 5 Geschlechtergleichheit.

 

Die Ergebnisse dieser Diskussion werden in einem Flyer vorgestellt und sollen als Hilfestellung und Ideenpool dienen, von welchem möglichst viele profitieren können.

Zum Flyer

 

Ausserdem haben wir uns gefragt: Wie können sich junge Menschen auch während diesen herausfordernden Zeiten Gehör verschaffen?

Dazu haben wir drei inspirierende Projekte gefunden!

  • Amélie, die mit einem Podcast und mit ihrer Begeisterung für Politik Jugendliche ansteckt,
  • Sophie und ihr Team, die Hate Speech im Internet mit ihrem Bot Dog bekämpfen und
  • Marc und sein Team, die Berner MusikerInnen während des Shutdowns ermöglichten, Online-Konzerte zu geben.

Zum Blogbeitrag

ExpertInnen, die am Speed Debating teilgenommen haben

Kontaktperson

Christian Isler

Bereichsleiter youpa

E-Mail