Democracy Talks 2022

Am 15. September feiern wir den Internationalen Tag der Demokratie! Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um euch einzuladen und mit euch über die Schweizer Demokratie zu diskutieren. 

Oftmals als das beste politische System der Welt bezeichnet, haben es Verbesserungsvorschläge schwer in der gesellschaftspolitischen Debatte. Umso wichtiger ist es, darüber zu diskutieren und die Stimmen der Jugendlichen abzuholen, die sonst oft nicht gehört werden. Dazu organisieren wir am Donnerstag, 15. September die Democracy Talks. Dort können sich junge Menschen bewusst mit der Schweizer Demokratie auseinandersetzen und deren Vor- und Nachteile mit Expert:innen diskutieren.

Die Democracy Talks finden im Zentrum Karl der Grosse, in Zürich statt. Eine Anmeldung ist hier erwünscht. 

hier anmelden 

Wir werden uns mit Expert:innen über folgende Themen unterhalten:

  • Care Revolution - wie soll die Sorge (für Menschen) von morgen aussehen?

Das Wort «Care-Arbeit» wird dir sicher schon zu Ohren gekommen sein. Es fällt nämlich sehr häufig während politischen Diskussionen. Dabei handelt es sich um «Sorge-Arbeit», die jeden Tag verrichtet wird: Menschen werden ernährt, gepflegt, grossgezogen. Sie brauchen Trost, Schutz und noch so vieles mehr im Laufe ihres Lebens. Ein grosser Teil davon wird unbezahlt getätigt.

Menschen werden immer auf Care-Arbeit angewiesen sein, weshalb wir zusammen mit dir darüber diskutieren möchten, welche Rahmenbedingungen wir als Gesellschaft zur Verfügung stellen müssen. Wie soll Care-Arbeit zukünftig verrichtet werden?

Sprich über dieses Thema mit Anja Peter und Lisa Briner von Economiefeministe, Plattform für feministische Ökonomie.

  • Politische Partizipation – Welchen Effekt hat dein Engagement?  

Wie sieht deine politische Partizipation aus? Und welche Möglichkeiten kommen dir bei dieser Frage in den Sinn? 

Denkst du an eine Jungpartei oder an ein Jugendparlament? Denkst du dabei an Demonstrationen oder an die Diskussionen in deinem Freundeskreis?  

Es gibt so viele unterschiedliche Möglichkeiten am politischen Geschehen teilzuhaben. Doch was mit dem Engagement tatsächlich bewirkt werden kann, ist nicht ganz so einfach zu messen, wie beispielsweise die eigene Körpergrösse.  

Von dir möchten wir wissen, welche Partizipationsmöglichkeiten du als zielführend erachtest und welche noch mehr Potential haben. Weiter wollen wir auch darüber reden, welchen Wandel du dir für die politische Partizipation und unsere politische Kultur wünschst. 

Dieses Thema kannst du mit Prof. Dr. Marc Bühlmann vom Institut für Politikwissenschaft der Universität Bern besprechen. 

  • Wirtschaft und Demokratie – Sollen sich Unternehmen politisch engagieren?

Wahrscheinlich wird ein Grossteil von euch einmal in einem privatwirtschaftlichen Unternehmen tätig sein. Einige von euch sind dies vielleicht bereits jetzt schon. Unternehmen sind somit ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft und unserer Demokratie. Welche Verantwortung erwächst den Unternehmen daraus?

Wir möchten uns mit euch darüber austauschen, ob und inwiefern Unternehmen unsere Demokratie mitgestalten und an politischen Willensbildungsprozessen teilnehmen sollen. Bei welchen Themen sollen sich Unternehmen politisch engagieren? In welcher Form sollen sie sich politisch beteiligen? Welche Chancen und Risiken sind mit einem politischen Engagement von Unternehmen verbunden?

Diskutiere über dieses Thema mit der Expertin Flurina Mark von der Zürcher Handelskammer. 

  • Civic Tech – Partizipation im digitalen Raum  

Vielleicht weckt dieser Titel dein Interesse, vielleicht graust dich aber auch die Vorstellung von noch mehr Digitalisierung.  

Egal, wie du dazu stehst, darüber müssen wir dennoch sprechen. Und wir sprechen hier nicht lediglich von der Möglichkeit online abzustimmen. Sondern wir sprechen hier über digitale Instrumente, die es ermöglichen sollen, dich besser in politische Planungs-, Entscheidungs- und Umsetzungsprozesse miteinzubeziehen.  

Wie würde es dir gefallen, wenn du leichter mit Politiker:innen kommunizieren könntest? Wenn du an Gesetzesentwürfen mitarbeiten könntest? Wenn du auf einfache Art und Weise deine eigenen Ideen und Anliegen in die Politik einbringen könntest?  

Und vor allem: Welche Grenze darf die Digitalisierung deiner Meinung nach nicht überschreiten?  

 

Am 15. September finden noch weitere Veranstaltungen statt. Der Campus für Demokratie koordiniert Projekte rund um den Internationalen Tag der Demokratie.

Zur Übersicht

 

Mit freundlicher Unterstützung

Kontaktperson

Aline Incici

Bereichsleiterin Jugendparlamente

E-Mail