Rückblick JPK 2019 in St. Gallen

Vom 25. bis 27. Oktober 2019 haben sich Jugendliche zur 27. Jugendparlamentskonferenz JPK in St. Gallen getroffen. Die JPK wurde vom Dachverband Schweizer Jugendparlamente in Zusammenarbeit mit dem Jugendparlament Kanton St. Gallen und beider Appenzell organisiert. Dieses Jahr kamen über 170 Teilnehmende aus der ganzen Schweiz, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Luxemburg und Tschechien an der JPK zum Thema „Nachwuchsförderung im politischen Milizsystem“ zusammen.

Am späten Freitagnachmittag trafen die JugendparlamentarierInnen in St. Gallen ein. Ständerat Paul Rechsteiner und Stadtrat Markus Buschor eröffneten die JPK mit einer Ansprache an die Teilnehmenden.  Die TeilnehmerInnen profitierten anschliessend von einem reichhaltigen Abendprogramm, inklusive einem lockeren Spiel, dem „Jupa-Haus“, wo der Austausch und die Vernetzung über die Sprachgrenzen hinweg im Vordergrund standen. Am Samstag startete die JPK mit dem Ausbildungsprogramm an der Kantonsschule am Burggraben. Am Vormittag fanden zehn Workshops zu Tätigkeiten statt, denen Jugendparlamente in ihrer täglichen Arbeit nachgehen. Einige davon wurden sogar zweisprachig durchgeführt!

Nach einem gut verdienten Mittagessen startete das Nachmittagsprogramm mit den Ausflügen in der Region: Nebst Stadt- und Museumsbesichtigungen standen auch ein Besuch der Appenzeller Schaukäserei, der Bier-Brauerei Schützengarten und des UNESCO-Weltkulturerbes, die Stiftsbibliothek St. Gallen, zur Auswahl.

Schlussendlich kamen alle Teilnehmenden zusammen, um sich beim Speed Debating mit lokalen und nationalen PolitikerInnen auszutauschen. Beim Speed Debating handelt es sich, analog dem Speed-Dating, um eine Abfolge von kurzen Debatten in Rotation. Dabei wurden Themen von Altersvorsorge und Klimawandel bis hin zur Europapolitik und vieles mehr abgedeckt.

Das Rahmenprogramm ermöglichte den Teilnehmenden, sich auszutauschen, so zum Beispiel in den Pausen und während den gemeinsamen Mahlzeiten. Am Samstagabend trafen sich alle Teilnehmenden für eine Party im ØYA Club in der Stadt St. Gallen.

Am Sonntagmorgen wurden die Teilnehmenden durch einen reichhaltigen Brunch verwöhnt, während dem besonders viele Möglichkeiten für Austausch und Vernetzung bestanden.  Danach ging es weiter ins Plenum, dem letzten Programmpunkt. Ständerat Andrea Caroni (AR) stand in einem lockeren Interview den JugendparlamentarierInnen Rede und Antwort; Ständerat Benedikt Würth richtete ebenfalls ermunternde Worte an die Teilnehmenden. Nach den Updates aus der Geschäftsstelle inkl. einem interaktiven Quiz ging die JPK mit den Verdankungen an alle Helferinnen und Helfer zu Ende. 

Für die Organisation der JPK 2020 wurde der Conseil de jeunes du District de Nyon gewählt. Bis nächstes Jahr!

Rückblick JPK 2019

JPK 2018 - Medienspiegel

SRF Regionaljournal Ostschweiz - 27. Oktober 2019
Klimadebatte politisiert Jugendliche

Die Ostschweiz - 27. Oktober 2019
Jugendparlamentskonferenz in St.Gallen fördert Politnachwuchs

Medienmitteilung - 27. Oktober 2019
Jugendparlamentskonferenz in St. Gallen fördert Politnachwuchs

Medienmitteilung - 22. Oktober 2019
Politnachwuchs trifft sich an Jugendparlamentskonferenz in St. Gallen

Mit der freundlichen Unterstützung von

 

Gemeinden Au, Balgach, Buchs SG, Bütschwil-Ganterschwil, Degersheim, Ebnat-Kappel, Gams, Grabs, Heiden, Hundwil, Lichtensteig, Lutzenberg, Oberuzwil, Rehetobel, Schlatt-Haslen, Stadt Wil, Stein AR, Teufen, Trogen, Urnäsch, Wald AR, Wolfhalden

Oertli Stiftung, Karl und Elise Elsener-Gut Stiftung, TISCA Tischhauser Stiftung

Kanton Appenzell Innerrhoden

acrevis Bank, Brauerei Schützengarten AG, Migros Ostschweiz

 

Stand: 08.10.2019

 

IBAN zur Unterstützung der JPK: CH11 0900 0000 1210 0434 4

Kontaktperson

Seraina Petersen

E-Mail

youpa-Newsletter

Events, Angebote, Interviews und vieles mehr!

abonnieren